Projekte

Eine Auswahl von sozialen Engagements



Aktion „Kinder Märlitheater“ vom 15.12.2018

 

Der Kiwanis Club Obwalden hat schon fast traditionell im Dezember wiederum das Patronat einer Aufführung übernommen und rund 300 Kinder aus den verschiedenen Obwaldner Gemeinden zu einer Nachmittagsvorstellung der Märlitheaters Obwalden eingeladen.

 

„Die verlorene Stunde“ war eine Neuproduktion und brachte die Kinder zum Staunen, Lauchen und Miteifern. Kiwanis Mitglieder und deren Partnerinnen waren als Platzanweiser aktiv vor Ort, um die Kinder zu betreuen und in der Pause Gratisverpflegung zu verteilen. Ziel ist es, den Kindern die Möglichkeit eines Theaterbesuches zu bieten und die kulturellen Möglichkeiten im Kanton näher zu bringen.

   



Aktion Grittibänz 2018

 

Bereits zum dritten Mal führte der Kiwanis Club Obwalden 2018 die Aktion “Grittibänz für einen guten Zweck“ durch. In diesem Jahr wurde ein konkretes Projekt im Kanton Obwalden anvisiert.

 

Freitag, 7. Dezember, 4 Uhr morgens. Im Pfarreisaal Peterhof in Sarnen wurden rund 2’200 frisch gebackene Grittibänzen geliefert. Ab 5 Uhr kommen die Ausliefer-Kiwaner um die Grittibänzen abzuholen und an Innerschweizer Firmen und Freunde zu verteilen. 

 

Ein wichtiger Betrag, welcher nur dank Unterstützung der Geschäftsleiter und Firmeninhaber aus diversen Branchen möglich war.     




Märlitheater Obwalden 

 

2017 spielte das Märlitheater Obwalden das Stück:

“Sun-Li und das Geheimnis des Goldfischs“ im Theater Altes Gymnasium Sarnen.

 

Wie schon in den vergangenen Jahren hat Kiwanis Obwalden auch 2017 das Patronat einer Aufführung übernommen. Vorab wurden Kinder aus dem Kanton Obwalden zu einer geschlossenen Aufführung eingeladen. Kiwanis Mitglieder und deren Partnerinnen waren als Platzanweiser aktiv vor Ort, um die Kinder zu betreuen und in der Pause Gratisverpflegung zu verteilen. Ziel ist es allen regionalen Kindern die Möglichkeit eines Theaterbesuches zu bieten.

 



Aktion Grittibänz für das Rote Kreuz 

 

Bereits zum zweiten Mal führte der Kiwanis Club Obwalden 2017 die Aktion “Grittibänz für einen guten Zweck“ durch. In diesem Jahr wurde das Sozialprojekt “Unterstützung für Familien in Obwalden“ des SRK-Kantonalverband Unterwalden berücksichtigt.

 

Montag der 4. Dezember, 3 Uhr morgens. Es schneit bei -2 Grad.

Im Pfarreisaal Peterhof in Sarnen wurden soeben 2’500 frisch gebackene Grittibänzen geliefert. Zwar ist sich der Bäcker diese Arbeitszeit gewohnt, sicher jedoch nicht die noch etwas müde dreinschauenden Obwaldner Kiwanis Mitglieder, welche sich daran machen die süssen Teigmännchen in Säckchen zu packen und gemäss Bestellliste in Papiertaschen zu sortieren. Ab 5 Uhr kommen die Ausliefer-Kiwaner um die Grittibänzen abzuholen und an 77 Innerschweizer Firmen zu verteilen. An diesem schönen Wintermorgen finden viele Mitarbeiter in Ob- und Nidwalden sowie in Luzern einen Grittibänz an ihrem Znünitisch, offeriert von Ihrem grosszügigen Arbeitgeber.

 

Kiwaner Bernhard Willi koordinierte die Aktion, bei welcher in diesem Jahr über Fr. 7'500.—dem SRK überbracht werden. Ein wichtiger Betrag, welcher nur dank Unterstützung der Geschäftsleiter und Firmeninhaber aus diversen Branchen möglich war.     



Zweiter Kiwanis Jugendförderpreis - Volksmusik Ob- und Nidwalden

 

Talentierte Jugendliche aus den Kantonen Nid- und Obwalden hatten am 5. November 2016 in der Aula Cher die Möglichkeit ihr Können einem breiten Publikum und der Jury zu präsentieren. Die Förderpreise gingen an die Jungformation Wagner Kuhn aus Emmetten, dem Jodelduett Cindy und Corinne Rohrer, welche von Tanja Fallender begleitet wurden, sowie dem Schwyzerörgelitrio Stägähöckeler.

 

Der Jugendförderpreis soll als Wertschätzung, Anerkennung und Förderung dienen. 

 

 



Weitere Projekte

  • Kinderhaus Obwalden
  • Sonsorenlauf Terre des hommes
  • Lehrbienenstand Sarnen
  • Naturiamo
  • Wanderwege Obwalden - mit Manpower Aktion
  • Obwalden Chinder Open Air
  • Jugendblasorchester Unterwalden
  • Berufsschulprojekt Myanmar

 

 

 

 

Foto: Romano Cuonz
Foto: Romano Cuonz


 

Eliminate  

 

Seit 2010 wurden durch Kiwanis Clubs 110 Millionen USD für das Projekt Eliminate gesammelt und der UNICEF übergeben.

 

Gemeinsam werden Kiwanis und UNICEF mütterlichen und frühkindlichen Tetanus eliminieren und somit die Welt verändern. Das Engagement, die Vision und die Stärke von Kiwanis, Gemeinden und Führungskräfte zu mobilisieren, werden diese jahrhundertealte Plage ausmerzen und den Weg für andere Hilfsmassnahmen ebnen. Die Mitarbeiter von UNICEF befinden sich in den abgelegensten Teilen der Welt und verfügen über eine unerschöpfliche Versorgungskette.

Jährlich sterben fast 60.000 Neugeborene und eine maßgebliche Anzahl von Müttern an Tetanus! 

 

Auch die Clubs der Schweiz haben über einen Zeitraum von 5 Jahren mit regelmässigen Aktionen einen grossen Beitrag daran geleistet.